Pages

16. Dezember 2018

Über Schattenweltler und Schattenjäger...

Titel: Mein verlorenes Land
Autorinnen: Cassandra Clare & Sarah Rees Brennan
Verlag: Goldmann
Seitenzahl: 127
Preis: 2,99€ (ebook)
Inhalt: Jem und Tessa brauchen Alecs Hilfe. Zusammen mit Lily Chen, Oberhaupt des New Yorker Vampierclans reist er nach Buenos Aires, doch anders als erwartet ist er dort nicht wirklich willkommen. In der Stadt scheint der Kampf zwischen Schattenjägern und Schattenweltlern nie geendet zu haben. Den Grund dafür erfährt Alec auf dem Schattenmarkt, dann jemand verrät ihm ein dunkles Geheimnis.

Zitate:
"Lily und ich schaffen das schon", sagte Alec. "Außerdem ist es ja nicht so, als ob Jem und Tessa sich nicht zu helfen wüssten. Wir werden ein Team bilden."
"Also gut", sagte Jace widerstrebend. "Vermutlich sind drei andere Kämpfer ein akzeptabler Ersatz für mich."

"Was ist mit deinem Pullover passiert?"
"Das ist eine gute Frage, Alexander. Gestatte mir, dir die Geschichte seines Schicksals zu erzählen. Max hat sich mit dem Pullover im Katzenklo gewälzt, damit er ´genau wie Daddy´ aussieht", berichtete Magnus. "Und deshalb muss er jetzt den Matrosenanzug der Schande tragen. Sieh mich nicht so an; ich bin nicht derjenige, der hier die Regeln aufstellt. Ach - Moment mal, das bin ich ja doch!"

Vielen Dank an den Goldmann Verlag, der mir dieses Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. 😊

Zum Inhalt:

Während mir der Einstieg in die Geschichte wie schon bei den anderen Teilen etwas schwer gefallen ist, hat mich das Ende wieder überzeugen können. Wir erfahren in diesem Teil viel Neues über die Charaktere und auch einiges an Hintergrundwissen. Die Erzählperspektive wechselt zwischen Alecs und Jems Sicht, wobei mir die von Alec etwas besser gefallen hat. Durch die Kürze der Geschichte hatte ich ein paar Probleme die aufgebaute Welt zu begreifen und da es immer wieder Sprünge in der Geschichte gab, bin ich nicht immer ganz mitgekommen. Das Ende konnte mich dagegen dann komplett überzeugen und ich hätte gerne noch 100 Seiten mehr über die vier gelesen. (Empfehlung an alle Malec Fans) Auch dieser Band hätte meiner Meinung nach noch etwas spannender geschrieben werden können, gerade da die Handlung dieses Bandes sehr viel Potential dafür geboten hätte. Von dem was passiert, finde ich "Mein verlorenes Land" bis jetzt den stärksten Teil der "Geheimnisse des Schattenmarktes" Reihe. Nur leider konnte mich der Schreibstil nicht so ganz überzeugen und nur Stellenweise war der Humor und die Spannung der Geschichte zu sehen.


Zur Gestaltung:
Auch bei diesem Band passt das Cover wieder sehr gut zu der Geschichte, was einem immer erst im nachhinein wirklich auffällt. Mir gefallen die Zeichnungen fast immer und diese zählt zu meinen Favoriten. 


Mein Fazit:
Auch diesen Teil kann ich wieder allen Schattenjäger Fans empfehlen. Besonders die Malec Anhänger werden an diesem Band gefallen finden und auch bei mir weckt es sofort den Wunsch mehr von den beiden zu lesen. Die Handlung hat mir in diesem Band sehr gut gefallen, allerdings konnte mich der Schreibstil nicht wirklich überzeugen, weshalb ich auch etwas länger gebraucht habe um diese kurze Geschichte zu beenden. Deshalb gibt es von mir "nur" 4 von 5 Sterne.




Kommentare:

  1. Maaaaaleeeeeccc! Ich gestehe ja, ich habe nur die Netflix-Serie gesehen und die Chroniken der Unterwelt nicht gelesen, aber trotzdem! Ich liebe die Leute. Es wird echt Zeit, dass ich die Bücher lese!

    Alles Liebe
    Mila <3

    www.dashausderbuntenbuecher.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mila,

      ich fand ja die Chroniken der Schattenjäger Bücher (Clockwork Angel,...) Reihe noch besser als die Chroniken der Unterwelt. Und da die Reihe sowieso zeitlich vor der Unterwelt Reihe spielt, würde ich dir empfehlen mit der Reihe zu beginnen :)
      Aber ja, du musst sie lesen!! Ich möchte Clockwork Angel auch möglichst bald rereaden da ich alle Protagonisten unglaublich vermisse :D

      Ganz liebe Grüße
      Lisa

      Löschen