30. Januar 2017

Rezension Die störrische Braut

Titel: Die störrische Braut
Autor: Anne Tyler
Verlag: knaus
Seiten: 224
Preis: 19,99€ Hardcover

Inhalt: Kates Vater ist Wissenschaftler und steht kurz vor einer entscheidenden Entdeckung. Doch das Visum von seinem Assistent läuft schon bald ab und dieser ist entscheident für den Erfolg des Projekts. Also bittet er seine Tochter diesen zu heiraten, wovon Kate Anfangs natürlich keineswegs begeistert ist. Doch dann lernt sie Pjotr, den Mann den sie heiraten soll kennen und etwas verändert sich...
Das Buch ist eine Neuerzählung von der Widerspenstigen Zähmung von Shakespeare anlässlich seines 400 Todestages.


Meine Meinung:
Ich habe das Original von Shakespeare nicht gelesen, wobei das aber auch überhaupt nicht notwendig ist um das Buch zu verstehen. Es hat einen leichten flüssigen Schreibstil und alle Charaktere sind gut ausgearbeitet und wirken wie ich finde authentisch. Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen und ich mochte sowohl Kate als auch Pjotr unglaublich gerne. Kate ist eine selbstständige und eigenwillige junge Frau mit ihren Idealen und Ideen, die während des Buches eine tolle Entwicklung durchlebt. An manchen Stellen fand ich hatten man das Gefühl, dass die Geschichte in der Vergangenheit spielen würde, obwohl sie in der heutigen Zeit spielt. Das fand ich manchmal etwas verwirrend besonders am Anfang aber andererseits auch interessant, da es so nicht der typische Alltag einer heutigen Familie war. Durch die wenigen Seiten kann man das Buch schnell lesen und obwohl es nicht besonders spannend ist konnte ich das Buch schnell lesen einfach weil der Schreibstil recht locker ist und es Spaß macht das Buch zu lesen. Die Gestaltung des Covers finde ich auch sehr gelungen und auch für junge Leute inspirierend "Klassiker" zu lesen. Vielen Dank an dieser Stelle nochmals an den Knaus Verlag der mir dieses Buch zur Verfügung gestellt hat. Von mir bekommt es 4/5 Sternen, da ich mir an manchen Stellen noch etwas mehr Tiefgründigkeit gewünscht hätte. Alles in allem ein tolles Buch das ich nur empfehlen kann egal ob man das Original gelesen hat und sich für Klassiker interessieter oder nicht.

Zur Autorin:
AnneTyler ist 1941 geboren und ist eine recht bekannte Autorin. Die Frage, warum das wegen seiner Frauenverachtung bereits zu Shakespeares Zeit umstrittene Stück "Der Widerspenstigen Zähmung" immer noch so beliebt ist ("Kiss me Kate"; "10 Dinge, die ich an Dir hasse"), beschäftigt Anne Tyler schon lange: „Katharinas Verwandlung von einer selbstbewussten jungen Frau in eine lammfromme Ehegattin muss doch einen tieferen Grund haben. Den wollte ich herausfinden und die Geschichte neu erzählen.“ (vom Verlag)


Link zum Buch

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen